Dienst am 12. September 2019

Die Jugend­feuer­wehr Hei­de übte diesen Dienst zum wieder­holten Male einen Löschangriff nach Feuer­wehr­di­en­stvorschrift 3.
Nach dem ersten Duch­gang viel auf, dass die Schlauchre­serve nicht richtig gelegt wurde, das wurde dann geübt.
Die Zeit galt zu füllen, sodass sich die Grup­pen­führung entsch­ied, einen Exkurs in die Leit­erkunde vorzunehmen. Es wurde das Sich­ern ein­er Steck­leit­er geübt und wie man dann auf ein Dach klet­tert und wie man sich dort oben zu ver­hal­ten hat. Die Bestandteile und der kor­rek­te Auf­bau wurde eben­falls besprochen.

Dienst am 05. September 2019

An diesem Dienst spiel­ten die nor­malen Grup­penein­teilung (1. und 2. Gruppe) keine Rolle, es wurde willkür­lich gemis­cht. Eine der bei­den Grup­pierun­gen unter­nahm eine Fahrzeugsich­tung am HLF I und die andere übte Knoten und Stiche.

Des Weit­eren haben wir nun neue AT-Attrap­pen angeschafft, welche heute vorge­führt wur­den.

Dienst am 29. August 2019

Nach der Aufteilung der Gruppe am Geräte­haus, fuhr die Jugend­feuer­wehr zum Fer­n­melde­turm. Dort fand ein Löschangriff mit der Schwierigkeit, Per­so­n­en zu ret­ten, statt. Ins­ge­samt ein Durch­gang kön­nte gemacht wer­den, da den Mit­gliedern noch sehr viel beige­bracht wurde.

Zum Ende des Dien­stes lud Julian Schu­mann (Jugend­grup­pen­führung I und stel­lv. ‑Leitung) zu Feier seines 16. Geburt­stag alle zum Eis ein.

Dienst am 23. August 2019

Da an diesem Dienst nur zwei Betreuer anwe­send waren, bat es sich an, die vom Schrift­wart erstellte anonyme Umfrage durchzuführen. Die ersten 45 Minuten tat­en wir das, dann spielte Ben Espersen zusam­men mit Julian Mark­tschef­fel (gle­ich mehr) und den Mit­gliedern ein Team­buid­ing-Spiel.

Auf einem Bier­bank­tisch ste­hen zwei Gläs­er mit Wass­er gefüllt. Der Tisch muss ange­hoben wer­den, jedoch darf nur das Mate­r­i­al eines LF16-TS benutzt und keine Muskelkraft benutzt wer­den. Anfangs hat­te das Team 10 Minuten Zeit einen Plan zu schmieden.

Die Gruppe schaffte es lei­der nicht, inner­halb der angegeben Zeit den Tisch anzuheben, einen guten Ansatz hat­ten sie nach einem gescheit­erten Ver­such jedoch.

Während des Dien­stes ver­let­zte sich ein Jugend­feuer­wehrmit­glied bedauer­licher­weise schw­er an einem sein­er Fin­ger.
Wir wün­schen ihm alle eine gute Gene­sung.

Unser Jugend­grup­pen­leit­er geht ab dieser Woche in die Aus­bil­dung zum Bun­de­spolizis­ten, was für uns bedeutet: Abschied nehmen.
Ganz so schlimm war es dann doch nicht, denn er tritt nicht aus, er macht bloß Pause, bis er dann nach der Aus­bil­dung wiederkommt. Vertre­tungsweise ist Julian Schu­mann Jugend­grup­pen­leit­er.

Dienst am 15. August 2019

Am Anfang des Dien­stes kam eine Vertreter der Raif­feisen­bank der Fil­iale in Hei­de vor­bei und über­gab uns 500 € Bargeld um unsere Träume zu ver­wirk­lichen. Diese Geld ver­wen­den wir beispiel­sweise am Aus­bil­dungstag.

Das ist schon das richtige Stich­wort, näm­lich führten wir eine Fahrzeugkun­deein­heit durch, damit alle Bescheid wis­sen wofür was ist und wo was auf dem Fahrzeug liegt. Da die Führun­gen ein Gespräch hat­ten, unter­richteten die Betreuer und teils Ben Espersen und Mir­co Witt.

Dienst am 18. Juli 2019

Heute fand der dritte von den drei Som­mer­fe­rien­di­en­sten statt. Da diese Dien­ste kom­plett frei­willig sind, hat­ten wir nur eine Gruppe zur Ver­fü­gung. Mit dem TLF 24/50, dem HLF I, sowie dem MZF sind wir zum Hei­der Fer­n­melde­turm gefahren, um die Dachmon­i­tore der bei Tank­fahrzeuge zu demon­stri­eren. Mit Verkehrsleitkegeln wurde eine Feuer dargestellt, welch­es durch das „Umschiessen” mit dem Wasser­strahlen gelöscht wurde.

Es trat das Prob­lem auf, dass wir nur eine 100er-Unter­flurhy­dran­ten­leitung zu Ver­fü­gung hat­ten, der andere, etwas weit­er ent­fer­n­tere, Hydrant war abhängig vom gebraucht­en Hydran­ten und das hätte uns nichts geholfen.

http://openfiremap.org

Let­z­tendlich haben wir das Prob­lem ganz ein­fach gelöst, in dem nur ein Fahrzeug gle­ichzeit­ig spritzen durfte.
Zum Schluss waren wir noch Eis essen, wobei sich jed­er zwei Kugeln sein­er Wahl bestellen durfte.

Dienst am 11.07.2019

Panora­ma-Foto aus dem DL(A)K‑Korb

ÜBER DEN DÄCHERN VON HEIDE… Das The­ma vom heuti­gen Dienst. Wir haben uns erlaubt, mal etwas zu tuen, was wir son­st nie machen. Wir haben die Drehleit­er auf dem Hof aus­ge­fahren und die Jugend­feuer­wehrler durften im Korb mit fahren. Manche sind alle 32m nach ganz oben gefahren, manche haben auf der Hälfte lieber aufge­hört.
Mit der Drehleit­er kön­nen wir sel­ten fahren, da wir zu viele Leute sind. Alle, die an diesem Ferien­di­enst nicht anwe­send waren, ärg­ern sich bes­timmt noch immer.

Dienst am 27. Juni 2019

Wir haben kurzfristig eine Sta­tion­saus­bil­dung geplant, welche zum einem aus Knoten und Stiche und zum anderen aus einem Löschangriff nach FwDv3 beste­ht.
Nach jew­eils einem Durch­gang haben die Grup­pen, welche übri­gens nicht wie son­st eingeteilt waren, getauscht und haben das Andere gelehrt bekom­men.

Bilder sind lei­der nicht vorhan­den.

Dienst am 20. Juni 2019

Es stand zwar etwas anderes auf dem offiziellen Dien­st­plan, aber auf­grund von beson­deren Gegeben­heit­en haben wir durchgenom­men, wie man ein Auto in Seit­en­lage und nor­male Lage sta­bil­isiert.

Die Seit­en­lage wurde durch den Stab­Fast gesichert, ein­mal selb­st­ge­baut und ein­mal vorge­fer­tigt.

Veranstaltung: Kindertag der Stadt Heide 2019

In jedem Jahr find­et ein Kindertag der Stadt statt. Neben viel Glück­srädern und Essens­bu­den sind wir auch immer zu find­en.
Wir bieten an, dass jedes Kind mit einem Strahlrohr (an ein D‑Schlauch angeschlossen) auf eine Spritzwand spritzen darf. Das Rohr daneben füllt sich und der Pegel zeigt den Dien­st­grad an.
Wir waren von ca. 11 Uhr bis um 17:30 vor Ort.