Dienst am 18.04.2019

Dienst am 18.04.2019

Heute sind wir zum Kranken­haus an den Teich gefahren. Erst gab es ein paar Prob­leme mit der Wasser­ent­nahmestelle, weshalb wir alles abbauen mussten, um 150m eine andere Wasserquelle (E‑Brunnen) zu nutzen.

Die Gruppe von Julian Schu­mann baute einen Ring­mon­i­tor auf. Das ist ein Strahlrohr welch­es am Verteile mit einem Stützkrüm­mer befes­tigt ist. Der Vorteil: Man braucht keine Mannstärke, welche das Rohr beset­zt und hält. Zur Sta­bil­ität legt man ein Schlauch im Hal­bkreis um den Verteil­er und schließt ihn an das 1. und 2. Rohr an. Alle Rohre sind voll aufge­dreht, Wass­er aus oder an etc. wird über das Strahlrohr ges­teuert.

Die Gruppe von Annasta­cia Nis­sen baute einen Löschangriff auf, bei dem allerd­ings nur zwei Rohre beset­zt waren. Das liegt daran, dass zur Zeit Ferien sind und sehr wenige Mit­glieder zum Ein­satz erscheinen kon­nten. Wir kon­nten in bei­den Grup­pen nur Staffeln her­stellen.


Ben Espersen

Ich bin seit ungefähr 3 Jahren in der Jugendfeuerwehr in Heide. Davor hatte ich noch kein weiteren Kontakt mit der Feuerwehr. Ich wurde im ersten Jahr als Kassenwart gewählt, seit dem zweiten Jahr bin ich Schriftwart. Nun bin ich auch Webmaster und habe diese Website hier aufgebaut und führe sie fort.

    Schreibe einen Kommentar